Loading...

Uzbekistan Pastels

Mai 2019 – Fotoreise nach Usbekistan
 

Das Yoshlik Fußballstadion in Samarkand ist sicher kein Ort, der im Programm einer 'vernünftigen' Usbekistanreise zu finden ist. Ich habe aber ein Faible für etwas marode Sportstätten und war sehr begeistert, es entdeckt zu haben :)
Gibt es als Print bei Photocircle

Passstraße zwischen Samarkand und Shahrisabz. Marktstände mit getrockneten Früchten, Gutzln und kleinen weißen Bällchen, die als Seife oder Wachteleier bezeichnet wurden (von nichtsahnenden Guides), in Wirklichkeit aber wohl aus Milch gemacht sind und gut zu Bier passen sollen.
Gibt es als Print bei Photocircle

Nicht irgendein Hotel, sondern DAS Hotel: Hotel Uzbekistan in Taschkent.
Gibt es als Print bei Photocircle

Die Landschaft fällt bei vielen Usbekistanreisen hinten runter. Warum eigentlich? Die Mohnblüte in der Wüste Kysylkum zu erwischen, ist natürlich auch Glück.
Gibt es als Print bei Photocircle

Chiwa ist Weltkulturerbe und randvoll mit den typischen, fantastischen Bauwerken, für die Usbekistan gemeinhin bekannt ist: Moscheen, Medresen, Minarette, blaues Mosaik und Majolika, wo man nur hinschaut. Kaum jemand geht außerhalb der historischen Stadtmauer entlang, wo es dann so aussieht.

Blaue Majolika-Kacheln an zwei der vier Türmen des Chor Minor, links ein Nest mit falschen Störchen. Beides Wahrzeichen der Stadt Buchara. Störche ausgestorben, als man in der Sowjetzeit die umliegenden Sümpfe ausgetrocknet hat.

Ein ... herzförmiger Selfie-Felsen.

Alles voller Gegend, scheint diese Bühne zu betonen, die mit ihren Bögen den Blick in die Weite lenkt. Auf einer Passhöhe zwischen Samarkand und Shahrisabz.

Formschöne Straßenbeleuchtung in Shahrisabz. Im Hintergrund Afghanistan.

Links das Erdbebendenkmal, rechts Brotverkäufer, beides in Taschkent.

Chiwa, wo es nicht Weltkulturerbe ist.

Samarkand, einer der Hotspots: Gur-Emir-Mausoleum.

In der Hauptstadt. Der Islam ist viel weniger präsent als gedacht.

Samarkand. Every shade of blue.

Einer von vielen, vielen, vielen herrlich absurden Vergnügungsparks. Eine ganze Usbekistanreise könnte man nur auf sie verwenden.

Irgendwo. Privater Moment mit Stühlen.

Ein Bienenfresser.


Mallnitzer Straße 40, 80687 München
(0176) 703 433 03
info@eva-stadler.de